FDTech gründet deutschlandweit einzigartiges Netzwerk
18.06.2019 08:00

FDTech gründet deutschlandweit einzigartiges Netzwerk

fdtech-divider

Die Mitglieder von CADA entwickeln automatisiertes Fahren in Chemnitz.

In Chemnitz wurde kürzlich ein deutschlandweit einzigartiges Netzwerk gegründet, die Chemnitz Automated Driving Alliance, kurz CADA. Die beteiligten Unternehmen generieren spezielle Lösungsbausteine, die im Zusammenschluss eine durchgehende Softwarekette für das automatisierte Fahren liefern. Durch den technologischen Austausch können die Unternehmen das Potential des Anderen stärken.

„Wir sind in der Stadt Teil eines innovativen Partnernetzwerkes, dass die Entwicklung des automatisierten Fahrens maßgeblich vorantreibt“, sagt Karsten Schulze, Mitbegründer von CADA und Geschäftsführer der FDTech GmbH. „Da Synergien durch Zusammenarbeit entstehen, haben wir uns entschlossen dem Partnernetzwerk einen Namen zu geben. Mit CADA wollen wir Mobilität nachhaltig gestalten und für jedermann zugänglich machen.“ sagt Schulze.

Die Allianz fördert Forschung und Entwicklung im Bereich des automatisierten Fahrens in Chemnitz. Die Entfaltung der Arbeits- Lebens- und Industrieregion mit Hilfe von Innovation bei Ausbildung und Einsatz der Fach- und Führungskräfte steht im Fokus. Durch Weiterbildungsangebote für Nachwuchs jeden Alters und Kooperationen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen macht das Netzwerk das Know-how der Allgemeinheit zugänglich. Damit belebt CADA nicht nur die Wirtschaftsregion, sondern ebenso die Tradition.

Gegründet wurde die Chemnitz Automated Driving Alliance durch Vertreter der Firmen Baselabs und FDTech. Inzwischen haben die Unternehmen Naventik, FusionSystems und Intenta Ihre Mitgliedschaft zugesagt. Gespräche mit weiteren potentiellen Mitgliedern werden bereits geführt.

Copyright 2023 FDTech. All Rights Reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Info
Ok!